Ist 5G die Zukunft für die Transportbranche?

Der Mobilfunkstandard der fünften Generation ist mittlerweile auf dem Vormarsch. Ein grosses Telekommunikationsunternehmen gibt an, dass etwa 90 Prozent der Bevölkerung in der Schweiz bereits darauf zugreifen können. In Nachbarland Deutschland zum Beispiel sind ist der Standard in einigen grossen Städten verfügbar und soll flächendeckend bis Ende 2025 ausgebaut sein.

Experten sprechen bereits davon, dass die Technologie eines der wichtigsten Schlüsseltechnologien für die Transport- und Logistikbranche sein könnte.

Doch was bedeutet das 5G im Allgemeinen und insbesondere für die Transport- und Logistikbranche? Handelt es sich hier vielleicht tatsächlich um eine Technologie, die eine einzelne Branche entscheidend verändern kann?

Was bedeutet 5G im Allgemeinen?

Bei dem Mobilfunkstandard 5G handelt es sich um eine neue Technologie, die explizit dafür entwickelt wurde, um eine wesentlich größere und breitere Konnektivität zwischen verschiedenen Systemen zu ermöglichen. Bislang lag der Fokus beim Mobilfunk auf Smartphones und ähnlichen Geräten. Das soll sich nun mit der neuen Entwicklung allerdings ändern.

Gegenüber dem derzeitigem Standard 4G, bzw. LTE kann die neue Technologie das 10-fache an Daten innerhalb einer Sekunde übertragen. Dabei liegt die Latenz, also die Zeitverzögerung bei der Übertragung, unter einer Millisekunde. Zurzeit liegt sie zwischen 10 und 50 ms. Darüber hinaus ist der derzeitige Standard für 100.000 Nutzer pro einem km2 beschränkt. Dieses erweitert sich auf eine satte Million Nutzer.

Wenn man diese Zahlen betrachtet, wird einem klar, dass es sich mit 5G um einen großen technologischen Sprung nach vorne handelt, mit dem einige neue Möglichkeiten eröffnet werden.

Aber jede Technologie bringt auch ihren Nachteil mit sich.  Doch wenn wir uns nun die Möglichkeit der neuen Technologie für den Strassenverkehr anschauen, fallen direkt einige Optionen auf, die damit realisiert werden können. Aus diesem Grund wird es insbesondere im ländlichen Bereich noch etwas Zeit in Anspruch nehmen, bis auch hier die Technologie genutzt werden kann. Je nachdem wie alle Beteiligten innerhalb der Politik und der Telekommunikationsunternehmen zusammenarbeiten, kann eine Umsetzung erfolgen.

Was bedeutet 5G für den Straßenverkehr?

Wenn wir uns nun die Möglichkeit der neuen Technologie für den Straßenverkehr anschauen, fallen direkt einige Optionen auf, die damit realisiert werden können. Die bereits genannten Daten ermöglichen nämlich, gegenüber dem jetzigen Standard, eine Echtzeitübertragung von Daten. Das könnte bedeuten, dass mit Kameras stark frequentierte Straßen stärker überwacht und es möglich wäre, dass Unfälle und Staugefahren ohne Verzögerung der zuständigen Stelle gemeldet werden können. Mit dieser Überwachung des Straßenflusses könnten auch Verkehrssignalsysteme optimal geschaltet werden, damit ein ununterbrochener Verkehrsfluss erreicht wird.

Aber auch die Fahrzeugführer im Einzelnen profitieren von der neuen Technologie. Durch die höhere Leistungsfähigkeit können Fahrzeuge untereinander kommunizieren, was wiederrum die Basis für ein zukünftiges autonomes Fahren darstellt. Doch wo diese Möglichkeit noch in der Zukunft liegt, sind bereits jetzt schon einige Fahrzeugtechnologien im Einsatz, die mit 5G ausgebaut werden können. So können etwaige Daten diverser Sensoren der Fahrzeuge untereinander ausgetauscht werden. Konkretes Beispiel wäre hier, dass ein Fahrzeug, dass auf ein Stauende zukommt, bereits die hinteren Fahrzeuge, die noch einige Kilometer entfernt sind, darüber in Kenntnis setzt und den jeweiligen Fahrzeugführer warnt. Oder wenn ein Fahrzeug eine Panne hat, könnten Diagnosewerte direkt an die zuständige Werkstatt gesandt werden, so dass eine schnellere Reparatur möglich sein könnte.

Was bedeutet 5G für die Logistik?

Der Bereich Logistik innerhalb der Transportbranche kann ebenfalls enorm von der neuen Entwicklung des Mobilfunkstandards 5G profitieren. Durch die bereits angesprochene Möglichkeit der Echtzeitübertragung ist es beispielsweise denkbar, dass sogar (Hochsee-) Container mit eigenen Sensoren ausgestattet werden, mit denen zu jeder Zeit eine präzise Liefer- und Produktionskette ermöglicht wird. So kann die Ware vom Hersteller, über das Lagerregal im eigenen Unternehmen bis hin zum Kunden in Echtzeit verfolgt werden.

Mit den vorhandenen Echtzeitdaten wird im Übrigen das System der Just-in-Time-Produktion ein neues Kapitel beginnen. Bestellungen können schneller bearbeitet und Auslieferungen kurzfristiger erfolgen.

Des Weiteren wird der Ablauf innerhalb einer Logistikabteilung wesentlich optimierter gestaltet werden können. Bei anstehenden Engpässen von Produkten kann wesentlich schneller reagiert und die bislang vorhandenen Verzögerungen bei Auslieferungen entgegengewirkt werden.

Gut vorbereitet sein

Die neue Technologie 5G ist auf dem Vormarsch und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis dieser Mobilfunkstandard flächendeckend zur Verfügung steht. Bislang nur theoretische Ideen, wie durch Technologie Verfahren optimiert werden können, werden dann durchaus in der Praxis möglich sein. Aber auch die Fahrzeugführer im Einzelnen profitieren von der neuen Technologie. Doch wo diese Möglichkeit noch in der Zukunft liegt, sind bereits jetzt schon einige Fahrzeugtechnologien im Einsatz, die mit 5G ausgebaut werden können. Insbesondere sollte die Logistik und der Fuhrpark bereits auf einen optimalen Stand gebracht werden. Hierbei helfen wir Ihnen gerne mit unseren Beratungsgesprächen und Workshops für den Bereich Transport und Logistik und unterstützen Sie dabei, Ihr Unternehmen auf die Zukunft der neuen Technologie 5G vorzubereiten.

Beitrag teilen:

Transportlizenz
Gefahrgutbeauftragter

Kategorien

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Mit uns sparen Sie beim Tanken. 5Rp./Liter auf den aktuellen Säulenpreis. Keine Mindestmenge. Keine Gebühren

Nach oben scrollen

Newsletter

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen